Abtei Münsterschwarzach

Tage im Kloster verbringen, Kurse von Anselm Grün und anderen Mönchen

Abtei Münsterschwarzach - Kloster auf Zeit

Neueröffnung der Abtei Münsterschwarzach

Der bekannte Balthasar Neumann errichtete im 18. Jahrhundert eine barocke Basilika. Über die Stürme der Jahrhunderte hinweg, den Wechsel verschiedenen Besitzer, Vernichtung durch Brand und Wiederaufbau, Klostersturm während des NS-Regimes, ist die Abtei Münsterschwarzach im Jahre 1945 wieder eröffnet worden.

Kloster und Mönche in der Abtei Münsterschwarzach

Die Benidiktiner betreiben ihre Mission zum größten Teil in Tansania. Ausgehend von der Abtei Münsterschwarzach sind die Mönche noch in Kenia, Südafrika Sambia, Togo und Uganda tätig.

Ferner gehen die Missionen in Kasachstan, Indien, Südkorea und auf den Philippinen ihrer kirchlichen Arbeit nach. Auch Nordamerika, Latein-und Südamerika auf Kuba, in Venezuela und Kolumbien ist in die Missionsarbeit eingebunden. In Europa befinden sich ebenfalls Missionsbenediktiner, vor allem in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Spanien.

Die Missionsbenediktiner sind weltweit eingebunden in ihre Missionsarbeit und sehen ihre Aufgabe in der Suche Gottes im Gebet verbunden mit den Menschen gleich welcher Herkunft.

Wichtiger Ausgangspunkt der Missionierung, die Abtei Münsterschwarzach

Ihr Wirken ist erfüllt vom täglichen Wechsel von Gebet und Arbeit und durch das Vorleben im Glauben den Menschen Zeugnis zu geben. Die Abtei Münsterschwarzach ist ein wichtiger Ausgangspunkt der Missionierung der Mönche weltweit und verbindet die einzelnen Missionsstandorte auch im organisatorischen Bereich miteinander.

 

Die Abtei Münsterschwarzach

Auszeit im Kloster – Gäste und Anselm Grün Seminare

Abtei MünsterschwarzachWer in der heutigen hektischen Zeit auf der Suche nach Stille ist, sollte einmal ein Kloster aufsuchen, also ein Auszeit im Kloster.

Dazu bietet die Abtei Münsterschwarzach eine sehr schöne Voraussetzung. Es besteht die Möglichkeit verschiedene Kurse zu besuchen, so dass man in einem Kloster auf Zeit wertvolle Erfahrungen sammeln kann.

Auch einmal alleine in einem Kloster über sich selbst nachdenken und zur Ruhe zu kommen ist für viele Menschen zu einem echten Bedürfnis geworden. Kaum sonst ist es möglich als in einem Kloster auf Zeit seine innere Ruhe zu finden.

Auch ohne Kurse im Kloster zu besuchen, kann man auch als Einzelner mit den Mönchen leben und beten und seinen Weg mit den Brüdern finden, und so das Kloster auf Zeit als neue Erfahrung für sich verinnerlichen.

Die Benediktiner sind für Ihre herzliche Art der Gastfreundschaft bekannt und deshalb erleichtern sie dadurch dem Suchenden die vielleicht anfängliche Scheu.

Die Abtei Münsterschwarzach ist der ideale Ort für eine Auszeit im Kloster. Die Zielgruppe sind Männer im Alter von 18 – 35 Jahren, die Mitarbeit im Kloster – gemeinsam mit den Mönchen arbeiten, lesen, beten und essen. Die Selbstfindung im Kloster ist gewährleistet.

 

Betriebe und Produkte von der Abtei Münsterschwarzach

Die Abtei unterhält eine Vielzahl von Werkstätten und Betrieben. Dort werden Produkte in klösterlichen Werkstätten hergestellt. Auch Lehrlinge werden in der Abtei Münsterschwarzach ausgebildet.

Es besteht die Möglichkeit Onlinebestellungen über die Buch-und- Kunsthandlung durchzuführen. Ferner Bücher, CD`s und Kalender aus dem „Vier-Türme-Verlag“ zu bestellen.

Sogar eine eigene Druckerei, die Druckerei der Mönche, nennt die Abtei Münsterschwarzach ihr eigen. Die Druckerkunst hat hier eine lange Tradition und ist mit modernster Technik ausgestattet.

Bei einer Auszeit im Kloster besteht natürlich die Möglichkeit die Werkstätten und Betriebe zu besichtigen.

 

Jugend-Schule

Das schulische Leben ist sehr ausgeprägt. Das Egbert-Gymnasium der Benediktiner in Münsterschwarzach hat einen ausgezeichneten Ruf. Die Benediktiner leben nach einer über 1000 jährigen Klosterregel und die Mönche möchten auch im 21. Jahrhundert ihre Erfahrungen an junge Menschen weitergeben.

Von der Unterstufe bis zur Oberstufe und Abitur werden die jungen Menschen begleitet.

Näheres kann man aus den vielfältigen schulischen Programmen ersehen.

 

Benediktinerabtei Münsterschwarzach – Mission heute

Die früheren Missionsgebiete, wo die Missionsbenediktiner tätig waren sind heute eigenständige Diözesen geworden, die unter der Leitung einheimischer Bischöfe stehen.

Die Missionstätigkeit stellt sich den Fragen unserer Zeit. Besonders in benachteiligten Regionen sehen es die Mönche als ihre Aufgabe an, ein glaubwürdiges Zeugnis des Glaubens zu geben, unabhängig von Herkunft und Rasse.

Von dieser Glaubenseinstellung kann man sich am besten in der Abtei Münsterschwarzach überzeugen und damit wertvolle Impulse für sich und seine Mitmenschen gewinnen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*